Manchmal ist der Wurm in einer Hund-Mensch-Beziehung oder Sie übernehmen einen erwachsenen Hund aus dem Tierschutz mit Vorgeschichte. Der Besitzer sagt, er habe einen Problemhund, sein Tier sei verhaltensgestört. Erfahrungsgemäss handelt es sich dabei aber oft nur um eine gestörte Kommunikation zwischen den Beiden. Auch wenn es verwundert, Angst, Aggression, Unverträglichkeit mit Artgenossen, Trennungsangst und sogar der scheinbare Verlust von Stubenreinheit sind Verhaltensweisen, die wir unseren Hunden oft unbewusst "in Auftrag geben"! Da gilt es,zu klären, warum der Hund glaubt, dass dieses Verhalten für ihn richtig ist. Dazu brauchen Sie keinen "Hundepsychologen" oder "Hundeflüsterer", sondern jemanden, der Ihr Verhalten mit den Augen des Hundes interpretiert und Ihnen erklärt, wie Sie die Situation mit zumeist simplen Änderungen des eigenen Verhaltens wieder ins Lot bringen. Problemhundbehandlung ist also meist nur ein Kommunikationstraining für Mensch und Hund.  In einem ausgiebigen Beratungsgespräch können so Hindernisse oftmals schon überwunden werden. Ich helfe mit Rat und Tat, Hund und Mensch wieder auf einen  gemeinsamen Weg zu bringen. Termine individuell nach Absprache.

 

 

 

Angsthunde/Auslandshunde

 

Spezialisiert habe ich mich in den letzten 10 Jahre auf das Thema "Angsthunde", dies sind meisstens Hunde, die durch Traumata situationsbedingte Ängste entwickelt haben oder in der Welpenstube keine Sozialisierung auf unsere Menschenwelt erfahren haben. Auch hier kann Mensch und Hund geholfen werden. Hunde, die mit verschiedenen Alltagssituationen hier nicht zurecht kommen, weil sie in einem anderen Land mit anderen Gegebenheiten geboren wurden, sind in der Lage ihre Ängste abzubauen durch den richtigen Umgang, die richtige Führung und das richtige Training.

Hier biete ich neben der normalen Betreuung und Begleitung in der gewohnten Umgebung auch eine INTENSIVAUFNAHME bei mir. Um hier gezielt mit einem intensiven Trainingsprogramm in kürzerer Zeit die Probleme mit dem Hund zu bearbeiten. Diese Intensivaufnahme verkürzt die Therapiezeit um MONATE (!!!) und ermöglicht dem Hund und seinem Menschen schneller ein normales Zusammenleben. Da ich keiner Zwingerhaltung anbiete, sondern diese Hunde normal im Alltag aufgenommen und betreut werden, wo sie letztendlich ja auch ein normales Leben führen sollen, gibt es bestimmte Vorausseztungen für diese Art der Therapie. 

Preise auf Anfrage 

 

 

 

Probleme mit Artgenossen?

 

Der Hund ist ein Rudeltier und von Natur aus darauf programmiert soziale Kontakte auszuleben. Trotzdem gibt es immer wieder Hunde, die scheinbar aus verschiedenen Gründen ängstlich oder aggresiv auf ihre Artgenossen reagieren. Dies muss aber nicht so sein und kann in den meissten Fällen recht schnell und einfach korrigiert werden, so dass es auch Ihnen möglich ist bald mit anderen Hundefreunden zusammen spazieren zu gehen.


 

Verhaltenstherapie

DOGmosphere

Hundetraining & Hundepension

 

                                                           

                                                         ... da wo es gebraucht wird!